image_pdfimage_print

Funktionsdiagnostik

Warum Funktionsdiagnostik?

Viele Beschwerden, insbesondere Spannungskopfschmerzen, Migräneschmerzen bis hin zu Muskelverspannungen im Nackenbereich haben ihre eigentliche Ursache im Bereich des Kausystems.
Das Kausystem besteht nicht nur aus den Zähnen.
Neben dem Zahnfleisch spielen insbesondere die Kiefergelenke und Kaumuskeln eine wichtige Rolle für eine reibungslose Funktion des Kauapparates.
Störungen beim Kauen durch Fehlstellungen der Zähne, Störkontakte von Füllungen oder mangelhaften Zahnersatz können zu Verspannungen der Muskeln und Schäden in den Kiefergelenken führen.
Die Kaumuskulatur wird häufig auch durch stressbedingtes Knirschen oder Aufeinanderpressen der Zähne überlastet.

Was kann man tun?

FunktionsstörungenFunktionsstörungen sind jedoch kein Schicksal, in das man sich fügen muss.
Zuerst wird im Rahmen einer klinischen Funktionsanalyse ein exakter Befund der Kaumuskeln und Kiefergelenke erhoben.
Im Rahmen der instrumentellen Funktionsanalyse werden dann durch eine so genannte Gesichtsbogenübertragung Lage und Neigung des Oberkiefers sowie die Drehachse des Unterkiefers bestimmt.

FunktionsdiagnostikMit diesen Informationen kann nun eine gezielte Behandlung beispielsweise mit Aufbißschienen durchgeführt werden.
Die Aufbißschiene wird auf die obere Zahnreihe aufgesetzt.Sie lockert und entspannt die Kaumuskulatur und verteilt die Belastung gleichmäßig auf alle Zähne.

So kann sie Kiefergelenksbeschwerden, sowie Kopf- und Nackenschmerzen lindern und beseitigen.

 

Kontaktformular

 

 

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch Spanisch Russisch